Deep Web - How to Internet

howtointer.net
BEGINNER ADVANCED EXPERT DEVELOPER

Deep-Web

In den ersten Artikeln unserer Webseite, haben wir das Internet mit einen Meer verglichen. Dein Internet Browserist das Boot, mit den man die gigantischen Weiten des Internets erkunden kann. Die Wasseroberfläche - also das was du mit deinen Boot erreichen kannst - ist das sogenante "Clearnet". Alles was unter unserer fiktiven Oberfläche ist, kannst du allerdings mit einen Boot nicht erreichen. Dafür bräuchtest du ein U-Boot. Die Tiefsee ist das sogenannte "Deep Web".

Also in der Realität: Das "normale" Internet (Clearnet) kannst du mit jeden Browser problemlos erreichen. Das Darknet aber nicht. Es ist nicht für alle zugänglich, sondern nur mit einen bestimmten Browser.

Und das ist: TOR. Wenn du jetzt keine Ahnung hast, was das ist, lies dir diesen Artikel von uns durch. Wir haben dir dort erklärt, was TOR ist und wie man ihn installiert und verwendet.

Aber was ist überhaupt dieses ominöse und geheimnisvolle Deep Web?


Deep Web und Darknet - der Unterschied

Ziemlich oft wird es auch "Darknet" genannt, jedoch gibt es einen feinen Unterschied zwischen den Deep Web und den Darknet. Allgemein fallen unter das Deep Web alle Webseiten, die nicht von Suchmaschinen wie Google gefunden werden. Sei es, weil sie Privat sind (man also ohne Passwort nicht weiterkommt), oder einfach nirgendwo verlinkt sind, und daher nicht gefunden werden.
Man könnte sie allerdings mit jeden normalen Browser aufrufen, solange man ihren Link kennt. Diese Seiten gehören, dann zum Deep Web aber nicht zum Darknet:

Das richtige Darknet ist nämlich ein Netzwerk, welches von den Teilnehmern manuell aufgebaut wird und für alle anderen nicht zugänglich ist. Im Ideallfall wissen die Anderen, nicht mal von der Existenz dieses Netzwerk. Es kann sie also nicht jeder aufrufen, allerdings hat ein Darknet meist nur weniger als 10 Teilnehmer. (Peer-to-Peer Netzwerk)

Wenn jetzt also einer kommt und behauptet , dass Darknet wäre mehr als 10 mal so groß, wie das normale Internet (Und das wird oft ziemlich oft behauptet), hat er unrecht.
Erstens weil er das Darknet und das Deep Web verwechselt hat und zweitens, weil es nicht in der Art und Weise groß ist, wie man sich das vorstellt. Das Deep Web ist tatsächlich größer als das normale Internet, dies liegt aber daran, dass es hauptsächlich aus riesigen Datenbanken besteht, die von Suchmaschinen nicht gefunden werden, weil sie einfach zu groß und verworren sind. Es besteht also nicht aus Milliarden illegaler Webseiten.

TOR Hidden Services

Wenn die Leute vom "bösen" Darknet reden, meinen sie wahrscheinlich die "TOR Hidden Services". Dies sind Webseiten, die man nur mit mit den TOR Browser Bundle aufrufen kann. (Allerdings kann sie rein theoretisch jeder aufrufen, weil jeder TOR runterladen kann, und sie sind deshalb kein richtiges "Darknet").

Diese TOR Hidden Servives, lassen sich außerdem nur über sehr komplexe Links aufrufen, die mit .onion enden. (Zb. 3g2upl4pq6kufc4m.onion). Diese kann sich wahrscheinlich kein normaler Mensch im Kopf merken, und da sie Suchmaschinen nicht finden, ist es relativ schwer zwischen den Hidden Services zu navigieren. Es gibt daher viele Seiten, auf denen die bekanntesten, TOR-Links aufgezählt werden, allerdings funktionieren, viele dieser Links dort nicht mehr.

Aber wieso gibt die Hidden Services eigentlich?
Da du nur mit TOR auf diese Seiten zugreifen kannst, ist deine Anonymität und die des Betreibers sichergestellt, sodass ein völlig freier Meinungsaustausch ohne Zensur und Kontrolle möglich ist. Im TOR Netzwerk kannst du daher, so ziemlich alles verbreiten ohne Angst haben zu müssen, dass dich jemand deswegen belangt. Dies hat allerdings auch eine dunkle Seite: Da niemand so einfach identifiziert werden kann, sind die Hidden Services ein beliebter Umschlagplatz für so ziemlich alles was illegal ist.

Das bedeutet: Drogen, Waffen, gefälschte Dokumente und Ausweise, Auftragskiller (leider, leider auch Kinderpornographie) sind dort zu finden und mit relativen Aufwand auch zu erwerben. Die Hidden Services sind also garantiert kein Kinderspielplatz und Ungefährlich schon gar nicht. Und du solltest dort auf keinen Fall etwas kaufen. Jedoch solltest du sie auf keinen Fall nur als illegalen Marktplatz wahrnehmen, denn das TOR Netzwerk ermöglicht es Regimekritikern, Oppositioniellen und Whistleblowern sich zu vernetzen und frei miteinander zu kommunizieren. Auch du kannst dich auf diesem Weg mit Anderen austauschen und so vom "Deep Web" profitieren.

Es gibt dort tolle Foren, die die dir helfen Anonym zu bleiben, deine E-Mails zu verschlüsseln oder dir bei Problemen aller Art weiterhelfen. Es gibt nämlich auch viele Leute, die ehrlich und legal im TOR Netzwerk agieren und dieses aus "Prinzip" tun. Schließlich werden wir wohl alle überwacht und unabhängig davon, ob du etwas "zu verbergen hast" oder nicht, schadet es nie, wenn du dich damit auskennst.


Wie gelange ich ins Deep Web?

Um die TOR Hidden Services aufzurufen (und damit das Deep Web), musst du dir natürlich erstmal TOR herunterladen. ( Anleitung ). Nach der Installation, führst du Tor wie erstmal wie jeden normalen Browser aus. Du kannst mit Tor im "normalen" Internet surfen und gelangst nicht automtatisch zu den Hidden Services. Dazu ruft du am besten eine Seite wie thehiddenwiki.org auf.

Dort findest du einige .onion Links. Diese lassen sich nur mit Tor öffnen und führen dich direkt ins Deep Web. Das Hiddenwiki ist übrigens eine Link List. Außerdem findest du dort einige Anleitungen und Artikel zum Deep Web. Da das Deep Web sehr unübersichtlich und verzweigt ist, ist es sehr schwer etwas mit Suchmaschinen zu finden. Es gibt zwar welche (zb. Torch), doch diese finden auch nur relativ wenig.

Sehr viele der .onion Links gehen außerdem nicht. Das liegt daran, dass manche Server nur zu bestimmten Tageszeiten online sind und viele Betreiber nicht legal agieren und sie häufig ihre Angebote schliessen müssen.

Wenn du den .onion Link von thehiddenwiki ( http://zqktlwi4fecvo6ri.onion ) mit Tor aufrufst, sieht die Seite heller und struckturierter aus. Auch hier findest du .onion Links in das Deep Web und einige Anleitungen und Artikel über das Deep Web.

Tor Suchmaschine

Du kannst eine normale Suchmaschine wie DuckDuckgo (http://3g2upl4pq6kufc4m.onion/ ) aufrufen, diese durchsucht jedoch nur das Clearnet. Allerdings völlig anonym. Um Inhalte im Deep Web zu finden, musst du auf eine Suchmaschine wie Torch (http://xmh57jrzrnw6insl.onion/ ) zurückgreifen. Diese funktioniert im Prinzip wie eine normale Suchmaschine, ist jedoch voller seltsamer Werbung. (Wie das ganze Deep Web). Sei vorsichtig und klicke nicht überall drauf.

Tor Suchmaschine Torch

Wie alle Seiten im Deep Web, sieht auch Torch nicht besonders schön und freundlich aus und es werden sehr wenige Ergebnisse angezeigt.

Deutsches Deep Web Forum

Im Deep Web wirst du vielen seltsamen Zeug begegnen, falls du aber ein klares deutschsprachiges Forum suchst, können wir dir "Deutschland im Deep Web" ( http://germanyhusicaysx.onion/ )nahelegen. Dort findest du so ziemlich alles. Von politischen Diskussionen bis zu Hacking-Anleitungen. Dort werden übrigens gar keine Beiträge gelöscht, man kann also so ziemlich alles äußern was man will.

Zusammenfassung

Im Deep Web lassen sich vor allen Schwarzmarkt-Produkte, Verschörungstheorien und weiterer Müll finden und kaum Dinge, die wirklich nützlich sind. Dennoch kann es dir helfen, deine Privatsphäre zu waren und in Falle von poltischer Verfolgung und Zensur, wäre es ein Ort denn man nicht missen würde. Wir raten dir trotzdem davon ab, irgendwas im Deep Web zu bestellen oder herunterzuladen. Halte dich immer an die Gesetze und schade niemanden!




Wir distanzieren uns von jeder nicht legaler Nutzung des Internets und des Deep Webs. Unsere hier genannten Inhalte, sind in keinster Weise als Aufruf zu einer Straftat zu verstehen. Wir verurteilen jegliche Bereitstellung und Nutzung illegaler Inhalte im Internet auf das Schärfste.