Anonym surfen - How to Internet

howtointer.net
BEGINNER ADVANCED EXPERT DEVELOPER

Anonym surfen

Das Internet wird ständig von Geheimdiensten, wie der NSA oder den GCHQ überwacht. Das bedeutet nicht weniger als, dass deine gesamte Webaktivität gespeichert wird. Jede Webseite, die du aufrufst, jede E-Mail und jede Nachricht, die du schreibst, wird genauso überwacht und ausgewertet, wie jeder Anruf den du tätigst oder jede Datei, die du ihn deine Cloud hochlädst. Egal ob du ein Arzt, Journalist, Anwalt oder Student bist. Egal ob du arbeitest, mit brisanten Daten hantierst oder dir nur Katzenvideos anschaust.

Wir finden jeder sollte das Recht auf Privatsphäre haben. Deshalb möchten wir dir hier erklären, wie du dich gegen die Überwachung schützen kannst.

Das geht hauptsächlich durch zwei wichtige Schritte. Verschlüsselung deiner Daten und durch Verschleierung deiner IP. Wir möchten hier erstmal auf den zweiten Punkt eingehen. Ziel ist es anonym im Internet zu surfen.

Neben den Schutz vor Geheimdiensten, gibt es noch weitere Gründe weshalb man seine IP verstecken sollte. So kann man zum Beispiel Internetzensur umgehen, Ländersperren von Websites ignorieren (und so zum Beispiel von der GEMA gesperrte Videos zu sehen), und sich Inhalte betrachten, ohne Angst vor Verfolgung haben zu müssen.

Es gibt verschiedene Ansätze um Anonym im Internet zu surfen. Ursprünglich wurde diese Software für Personen in unterdrückten Staaten erschaffen, im Anbetracht der globalen Überwachung, sollten sich aber auch normale Nutzer damit auskennen.

Tor ist ein konfigurierter Firefox, der auf das Tor Netzwerk zugreift und damit deinen Datenverkehr verschleiert. Neben Tor lässt sich auch mit einen VPN, deine IP verschleiern, dennoch lässt sich diese relativ einfach wieder entschlüsseln. So kann man zwar einfache Ländersperren umgehen, ist aber noch lange nicht anonym.

Doch zurück zu Tor: Deine Daten werden über mehrere andere Server im Tor Netzwerk weitergeleitet, sodass man deine IP nicht mehr zurückverfolgen kann.

Doch Achtung: TOR ist keine magischer Algorithmus! Die NSA hat sehr große Probleme damit, dennoch ist es schon gelungen, die Tor-Verschleierung zu enttarnen. Zwar müsste man dafür große Teile des Internets überwachen, aber das das möglich ist, hat uns die NSA ja gezeigt.

Außerdem verschlüsselt Tor deine gesendeten Nachrichten, Mails usw. nicht. Nur weil du eine E-Mail mit Tor schickst, ist sie noch lange nicht sicher. Wenn du sensible Daten versenden willst, solltest du diese auf jedenfall verschlüsseln. Wie Tor technisch genau funktioniert, kannst du hier nachlesen, allerdings musst du dich damit nicht zwingend auskennen (ist aber sicherlich hilfreich, wenn du verstehen willst, wieso Tor nicht 100% sicher ist).

Download

Als erstes musst du dir das Tor Browser Bundle auf deinen PC runterladen. Dieses besteht aus den Tor Browser (ein modifizierter Firefox), und einigen Plugins. Es gibt Versionen für Linux, Mac und Android, allerdings werden wir auf diese erstmal nicht näher eingehen.

Rufe die Webseite auf und scrolle etwas runter (oder folge einfach den Link). Hier kannst du jetzt die gewünschte Sprache und dein Betriebssystem auswählen. Wir empfehlen dir die Englischsprachige Version, da man aufgrund deiner Sprache eventuell auf dich zurückschließen könnte. Das ist aber ganz allein deine Entscheidung.

Sprache auswählen

Jetzt öffnet sich ein kleines Fenster und dir wird der Download angezeigt. Vergewissere dich, dass du die gewünschte Version ausgewählt hast und drücke auf speichern.

Tor speichern

Installieren

Nachdem der Download abgeschlossen ist, müsstest du in deinen "Downloads" Ordner nachgucken (Außer du hast einen anderen Ort ausgewählt) und hier eine Datei namens "torbrowser install..." vorfinden. Diese wird für die Installation benötigt.

Tor installieren

Klicke jetzt zweimal auf das Icon und wieder sollte sich ein kleines Fenster öffnen. Hier kannst du jetzt die Sprache für die Installation auswählen (Allerdings nicht für den Browser an sich! Dafür musst du dir auf der Tor Website die entsprechende Datei herunterladen). Klicke auf "OK" nachdem du die Sprache ausgewählt hast.

Tor installieren Anleitung Deutsch

Jetzt wird dir in den Fenster der Fortschritt der Installation angezeigt. Warte einfach ab, bis der Balken komplett grün ist und die Installation beendet wurde.

Tor installieren

Wenn die Installation abgeschlossen wurde, erscheint ein neues Fenster. Hier kannst du auswählen, ob der Browser gleich gestartet werden soll, indem du ein Häckchen setzt. Du kannst aber auch einfach auf "Beenden" drücken. Damit wäre die Installation abgeschlossen.

Ausführen

Nach der Installation, solltest du auf deinen Desktop einen Ordner mit den Namen "Tor Browser" vorfinden. Öffne diesen mit einen Doppelklick.

Tor folder

Hier findest du vier Ordner, sowie zwei Icons mit den Namen "Start Tor Browser". Die Ordner brauchen dich nicht zu interessieren. Lass sie am besten einfach so. Mit beiden Icons kannst du Tor ausführen.

Das Zwiebel-Icon muss allerdings im Ordner drin bleiben und sollte nicht verschoben werden. Das grüne Welt-Icon allerdings ist eine Verknüpfung. Du kannst sie problemlos auf deinen Desktop verschieben.

Surf anonymously

Klicke zweimal auf eines der Icons um Tor zu starten. Es öffnet sich ein kleines Fenster und dir wird der Fortschritt angezeigt. In der Regel geht das relativ schnell, kann aber auch manchmal etwas länger dauern.

Run Tor Browser

Nun öffnet sich der Tor Browser und du kannst loslegen. Auf der Startseite findest du ein Suchfeld und einige Tipps zum Umgang mit Tor. Um wirklich annonym zu surfen, musst du nämlich einige Dinge beachten (Aber dazu später).
Tipp: Auf check.Torproject.org kannst du überprüfen ob Tor richtig funktioniert.

Surfen

Tor basiert auf Mozilla Firefox und unterscheidet sich optisch kaum von ihn. Auch die Bedienung ist sich sehr ähnlich, es gibt jedoch ein paar Besonderheiten. Was Tor von anderen Browsern unterscheidet, ist die Art wie du surfen solltest. Du musst dein Surfverhalten nämlich etwas ändern, um sicher zu surfen. Hier 5 Regeln die du beachten solltest.

  1. Benutze keine Torrents. Torrents laden automatisch auch Daten hoch und es ist deshalb möglich dich so zu enttarnen.
  2. Benutze und installiere keine Plugins oder Add-Ons. Diese könnten Sicherheitslücken haben und so eine Enttarnung möglich machen. Dasselbe gilt für Adobe Flash.
  3. Benutze nur die HTTPS Version von Websites. Deshalb ist auch das Plugin HTTPS-Everywhere installiert
  4. öffne niemals heruntergeladene Dokumente, während du online bist und lade am besten erst gar nichts herunter. öffne erst Recht keine .doc oder .pdf Dateien, da dich diese enttarnen können.
  5. Benutze Bridges (dazu später mehr)
  6. überrede deine Freunde auch Tor zu nutzen. Je mehr es nutzen, desto sicherer wird es.

Als erstes wäre dar der Torbutton, links neben den Adressfeld (die grüne Zwiebel).

Tor Button

Wenn du auf ihn klickst, öffnet sich ein kleines Drop-down Menü.

Tor Browser

Wenn du auf "New Identity klickst, startet sich Tor neu und du bekommst eine neue IP Adresse. Unter "Cookie Protection" kannst du deine Cookies verwalten und gegebenenfalls löschen.

Unter "Preferences" kannst du einstellen, ob du einen bestimmten Proxy benutzen willst und du kannst auf deine Sicherheitseinstellungen zugreifen. Dort kannst du zb. einstellen ob eine Chronik angelegt werden soll, Plugins deaktiviert werden, Cookies gespeichert oder ob Tor Details ändern soll, um dich von anderen Nutzern zu unterscheiden.

In der Grundeinstellungen, ist alles auf größt mögliche Privatsphäre eingestellt. Du kannst das natürlich anpassen. Außerdem kannst du mit den Torbutton auch deine Netzwerkeinstellungen aufrufen.

Tor Network Settings

Solltest du, zum verbinden einen Proxy brauchen und du willst diesen umgehen, kannst du unter den ersten Haken, seinen Adresse und seinen Port eintragen. Außerdem stehen dir hier Optionen zur Verfügung um eine Firewall zu umgehen und um eine "Bridge" zu benutzen (Tor schützt dich zwar davor, dass Leute mitkriegen was du dir genau ansieht, allerdings kann man trotzdem sehen, dass du Tor benutzt. In manchen Netzwerken ist Tor verboten und um dies zu verschleiern, kannst du diese Option aktivieren).

Davon abgesehen, funktioniert Tor wie ein normaler Browser und du kannst problemlos alle möglichen Seiten aufrufen. Da deine Daten allerdings über Server weitergeleitet werden, um dich zu anonymisieren, ist Tor etwas langsamer als andere Browser.

Eine Anleitung für die Bedienung für Firefox haben wir dir hier zusammengestellt.

Anonym surfen

Proxy umgehen

Solltest du dich nur über einen Proxy mit den Internet verbinden können (zb. in einer Schule, Universität) und bestimmte Seite nicht aufrufen können, lässt sich dies mit Tor umgehen. Dafür musst du Tor öffnen. Wenn es normal startet, kannst du über den Torbutton zu den Netzwerkeinstellungen gelangen. Sollte es nicht starten, wird dir wahrscheinlich das Tor Status Fenster angezeigt. Klicke dort auf "Einstellungen öffnen/Open Settings". Jetzt erscheint ein neues Fenster. Klicke dann auf "Konfigurieren/Configure".

Proxy umgehen

Du wirst jetzt gefragt, ob du einen Proxy brauchst, um dich mit den Internet zu verbinden. Wenn das der Fall ist, klicke auf "Ja/Yes" und dann auf "Fortfahren/Continue".

Proxy Einstellungen

Jetzt musst du auswählen, welcher Proxy Typ verwendet wird. Wenn du es nicht, weisst: Probier es einfach aus! (HTTP ist allerdings am wahrscheinlichsten) Danach musst du die Adresse des Proxy eingeben und schließlich den Port. Beides kannst du in den Windows Einstellungen zum Netzwerk nachgucken. Nachdem du beides eingegeben hast, kannst du unten fortfahren.

Proxy umgehen Step-by-Step Anleitung

Jetzt wirst du gefragt, ob deine Internetverbindung eine Firewall durchläuft. Wenn nicht lasse es auf "No" und fahre fort.

Proxy umgehen Anleitung Deutsch

Solltest dein Netzwerk Tor blockieren, kannst du hier eine "Bridge" einstellen. Darauf werden wie aber später noch einmal eingehen, von daher klicke auf "Connect".

Tor Browser Bundle

Wenn deine Proxy Einstellungen stimmen, sollte Tor jetzt normal starten und du kannst das Internet ohne Sperren und Zensur benutzen. Wenn nicht, überprüfe deine Einstellungen nochmal und versuche einen anderen Proxy-Typ einzustellen.

Tor Sperre umgehen

Sollte dein Internetprovider Tor blockieren, kannst du dies umgehen, indem du eine "Bridge" verwendest und ihn so vorgaukelst ein anderer Browser zu sein. Tor kann zwar verdecken, welche Webseiten du aufrufst, jedoch lässt sich erkennen, dass du Tor benutzt. Um dies zu verschleiern, musst du die Tor Netzwerkeinstellungen aufrufen.

Sollte sich Tor nicht starten lassen, schaue oben bei "Proxy umgehen" und öffne sie so. Sollte Tor allerdings starten, drücke auf den Torbutton (die kleine grüne Zwiebel links von der Adresszeile) und klicke dann auf "Netzwerkeinstellungen".

TOR Netzwerkeinstellungen

Jetzt findest du drei Kästchen. Setze bei den Untersten ein Häckchen (1.) und es erscheinen ein paar neue Felder. Es wird dir angeboten die beigefügten Bridges zu verwenden oder deine Eigenen. Im Normalfall müsste es mit den Beigefügten funktionieren.

Wähle also erstmal diese Option aus (2.). Etwas weiter rechts ist ein Dropdown Menü mit einigen Vorschlägen. "Obfs3" wird von Tor empfohlen und es reicht, wenn du dies so lässt. Drücke jetzt unten auf "OK" (3.) und es müsste funktionieren.

Tor Sperre umgehen

Sollte es nicht funktionieren, kannst du es mit den anderen mitgelefierten "Bridges" versuchen oder manuell welche hinzufügen. Bridges bekommst du entweder per Mail zugeschickt oder du kannst sie dir auf bridges.torproject.org holen. Klicke dort auf "Brücken erhalten" und dann "Mir nur Bücken geben".

Falls du einen Pluggable Transport benötigst oder nur IPv6-Adressen haben willst, kannst du dies dort auch einstellen.

Achtung: Jede Bridge wird nur einmal benutzt, sodass du jedesmal wenn du deinen Browser neu startest, eine neue Bridge eingeben musst. Deshalb empfehlen wir dir, die beigefügten zu verwenden, außer es sollte wirklich nicht anders gehen.

Tor Sperre umgehen Anleitung Deutsch

Um sicherzustellen, dass du ein echter Mensch bist, musst du jetzt ein "Captcha" lösen. Tippe einfach ein, was oben in den grauen Feld steht und drücke auf Enter.

Tor Sperre umgehen

Jetzt bekommst du zwei Brücken ausgespuckt. Kopiere diese in deine Zwischenablage. (Auswählen und Strg+C oder einfach den Button drücken)

Tor Sperre umgehen

Kehre jetzt zu den Netzwerkeinstellungen zurück und klicke auf "Eigene Brücken eingeben/ Enter Custom Bridges" und füge deine Bridges in das graue Feld ein. Drücke jetzt auf "Ok" und es sollte funktionieren.

Tor Sperre umgehen